Porzellan, das „Weiße Gold“

Die gehobene Tischkultur spiegelt nicht nur Geschmack und Status, sondern auch ökologisches Verantwortungsbewusstsein und Sinn für Nachhaltigkeit wider. Und dafür steht Porzellan, auch bekannt als das „Weiße Gold“, das in den Ausstellungen Haushaltswaren-Händler eine besondere Rolle spielt.

Nachdem in den letzten Jahrzehnten die Bedeutung von Porzellan für die Tischkultur etwas nachgelassen hat, ist neuerdings eine Trendumkehr festzustellen. Für das Schwerpunktthema „Porzellan Welten“ hat sich die HZ Haushaltswaren-Zeitung bei Handel und Industrie nach den aktuellen Trends und nach neuen Produkte erkundigt. Händler:innen berichten zum Beispiel, dass sich vor allem qualitäts- und designbewusste Kundschaft für Tischporzellan interessiert. Auf Industrieseite sind es die Firmen Eschenbach, KPM Berlin, Meissen, Reichenbach sowie Villeroy & Boch, die ihre neusten Serien vorstellen.

Lesen Sie das Schwerpunktthema „Porzellan Welten“ in der HZ Haushaltswaren-Zeitung, Ausgabe 02-2021, die den Abonnenten ab dem 12. April 2021 zugestellt wird.

Zum Abo-Shop

Bildtext Porzellan-Serien des Herstellers Dibbern, ausgestellt bei Van Dorp in Bonn

Foto: P.Nierhoff