Mediamarkt eröffnet „Tech Village“

Nach Eröffnungen in Mailand, Rotterdam und Rom bringt die Fachmarktkette Mediamarkt Saturn nun seinen ersten Mediamarkt im neuen so genannten Lighthouse-Format in Deutschland an den Start. Der Store eröffnet am 1. September.

Es ist das erste so genannte „Tech Village“ in Deutschland und befindet sich am Alexanderplatz in Berlin. Das „Alexa“ bietet Händlern offenbar eine begehrte Lage: Am 15. Juli hat der Küchengeräteanbieter Tefal dort seine erste Berliner Filiale eröffnet.

Und nun das „Tech Village“ von Mediamarkt: Auf großer Fläche mit Marken-Boutiquen renommierter Hersteller und Live-Vorführungen können Kundinnen und Kunden die Technik-Innovationen anfassen und ausprobieren. Denn neben Beratung, Service und Verkauf steht vor allem eins im Fokus: das Erleben der neuesten Technikprodukte und das Eintauchen in Markenwelten.

Im Alexa Berlin laufen aktuell die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Das heißt, der bisherige Mediamarkt wird zum „Tech Village Berlin“ umgestaltet und damit zum ersten Lighthouse-Markt in Deutschland. Auf rund 8.000 Quadratmetern, verteilt auf vier Etagen, präsentiert der Elektronikhändler eine Erlebniswelt der Superlative mit Marken-Boutiquen, Experience-Areas, einem imposanten Service-Bereich und dem „Barista Club“ – einer Kaffeebar, die zum Relaxen einlädt.

„Mit unserem Lighthouse-Konzept verbinden wir die Leidenschaft für Techno logie mit den innovativsten Produkten und schaffen ein interaktives Kundenerlebnis der besonderen Art“, erläutert Jörg Bauer, COO Mediamarkt Saturn Deutschland. Das „Tech Village“ Berlin ist der insgesamt vierte so genannte Lighthouse-Markt, den die Fachmarktkette in Europa an den Start bringt. Nach den durchweg positiven Erfahrungen in Italien und in den Niederlanden sind im Verlauf des Jahres noch weitere „Lighthouse-Eröffnungen“ in den europäischen Metropolen Madrid und Wien geplant.

Bildtext Bald erstrahlt das neue Mediamarkt „Tech Village“ am Berliner Alexanderplatz in seinem Glanz.

Foto: Fotografie NeuhausSonae Sierra