• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Braun im Kampf gegen Food Waste

Die Haushaltswaren-Marke Braun kämpft in einer Kooperation mit dem alternativen Lieferdienst Rübenretter gegen Lebensmittelverschwendung. Zum so genannten Food Overshoot Day schaltet sich jetzt auch noch Zero-Waste-Köchin Sophia Hoffmann dazu.

Anlässlich des Food Overshoot Day kooperieren Braun und Rübenretter – und zeigen, wie man in der eigenen Küche nachhaltiger mit Lebensmitteln umgehen kann. Der alternative Lieferdienst Rübenretter setzt schon länger dort an, wo Lebensmittelverschwendung beginnt: auf dem Acker. In ihren Retterboxen, die Konsument:innen als Abo bestellen können, steckt jede Menge frisches Obst und Gemüse, das trotz kleiner Schönheitsfehler geschmacklich und qualitativ überzeugt. Der Kooperation von Braun und Rübenretter ist die „Zero-Waste-Köchin“, Autorin und Aktivistin Sophia Hoffmann, die aus solchen Zutaten leckere Gerichte zaubert und zeigt, wie mit nachhaltig designten Küchenhelfern aus schrumpeligem Gemüse etwas Köstliches werden kann.

„Wir freuen uns, mit unseren Partner:innen tatkräftige Unterstützung für dieses wichtige Thema gefunden zu haben. Unternehmen wie Rübenretter und Aktivist:innen wie Sophia Hoffmann weisen schon seit Längerem auf die Missstände in unserem Umgang mit Lebensmitteln hin. Mit dem Ausrufen des Food Overshoot Day möchten wir helfen, Aufmerksamkeit für dieses Thema zu schaffen und Konsument:innen zu einem nachhaltigeren Umgang mit Nahrungsmitteln anregen. Mit Retterboxen, kreativen Rezepten und den richtigen Küchenhelfern ist es ein Leichtes, Obst und Gemüse nachhaltiger zu verarbeiten und bewusster zu genießen“, schwärmt Hwa-Youl Kim, Brandmanagerin von Braun, über die Zusammenarbeit mit Rübenretter und Sophia Hoffmann.

Bildtext Hwa-Youl Kim: „Wir möchten helfen, Aufmerksamkeit für das Thema Lebensmittelverschwendung zu schaffen.“

Foto: Braun