Euronics blickt auf erfolgreiches Jahr 2020

Die Verbundgruppe Euronics hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem deutlichen Umsatzplus abgeschlossen. Laut Vorstandssprecher haben sich Kundennähe und Servicegedanke als die zentralen Erfolgsfaktoren erwiesen.

Erstmals haben Euronics und Expert ihren Kongress und die Frühjahrsmesse in Partnerschaft mit der Messe Berlin zusammengelegt und damit ihren Mitgliedern, Gesellschaftern, Industriepartnern und Dienstleistern ein innovatives und effizientes Veranstaltungsformat angeboten. Im Zuge der Messe hat Euronics auf einer virtuellen Pressekonferenz ein Resümee des vergangenen Jahres gezogen und einen Ausblick auf die kommenden Trendthemen im CE-Handel gegeben.

Das Jahr 2020 habe ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und der wirtschaftlichen Auswirkungen des ersten und zweiten Lockdowns gestanden, so der Vorstandssprecher Benedict Kober. „Bei Euronics fällt der Rückblick auf das vergangene Kalenderjahr dennoch positiv aus. Die Verbundgruppe hat frühzeitig mit Maßnahmen reagiert und damit eine solide Basis trotz geschlossener Geschäfte geschaffen. In der Folge konnte der Umsatz 2020 um 15 Prozent gesteigert werden. Einen deutlichen Anstieg verzeichnet auch der Marktplatz unter euronics.de mit einer Absatzsteigerung von 92 Prozent.“

Kober weiter: „Die konsequente Ausrichtung auf Service, Nähe zum Kunden und kompetente Beratung hat sich während der Coronazeit als guter Kompass erwiesen und zu einer erfolgreichen Bewältigung der aktuellen Herausforderungen geführt. Durch gezielte Unterstützung der Händler mit Fortbildungen, Werbekampagnen und Optimierungen im Bereich CRM hat die Zentrale rechtzeitig die passenden Maßnahmen in Gang gesetzt. Insbesondere die im Oktober 2020 gestartete TV-Kampagne „Total Lokal“ und zahlreiche Onlinekampagnen zum „besten Zuhause der Welt“ haben die regionale Verwurzelung der Händler und deren Nähe zu ihren Kunden und deren Bedürfnissen hervorgehoben.“

Foto: Euronics