Frühjahrs-Messen in Leipzig

Die Fachmessen Cadeaux Leipzig und Floriga finden wie geplant am ersten März-Wochenende statt. Das hat die Leipziger Messe in enger Abstimmung mit den Ausstellern und nach Analyse der aktuellen pandemischen Lage entschieden.

„Gerade in der gegenwärtigen Zeit ist es immens wichtig, der Branche eine Plattform für die direkte Begegnung, Information und Order zu bieten. Das wurde uns von Seiten der Aussteller nachdrücklich bestätigt“, betont Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Mit den zuständigen Behörden sei man in ständigem Austausch. Wie Projektdirektor Andreas Zachlod berichtet, stehen die Aussteller in den Startlöchern, um dem Fachhandel die neuesten Kollektionen und Trends live zu präsentieren. „Angesichts der internationalen Lage sind regionale Fachmessen derzeit von größter Bedeutung“, so Zachlod. Insgesamt haben sich rund 300 Aussteller und Marken zur Cadeaux vom 5. bis 7. März 2022 sowie zur Floriga am 6. März angemeldet.

Bewährtes Hygienekonzept

Basis für die Messe-Durchführung ist das Hygienekonzept „Safe Expo“, das sich für die Cadeaux bereits zweimal erfolgreich bewährt hat – denn schon im Herbst 2020 und 2021 fand die Fachmesse unter Pandemie-Bedingungen statt. So sind die Tickets ausschließlich mit einer Online-Registrierung erhältlich. Der Ticketshop ist seit 18. Januar 2022 geöffnet; Eintrittskarten und Parken sind kostenfrei. Eine Legitimation als Fachbesucher ist erforderlich. Für Besucher gilt die 2G+ Regel – das heißt geimpft oder genesen und ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Fachbesucher mit Booster-Impfung müssen keinen Test vorlegen.

Bildtext Fachgespräche auf der letztjährigen Cadeaux

Foto: Leipziger Messe