• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Intersport-CEO soll neuer HDE-Präsident werden

Nach 16 Jahren hat HDE-Präsident Josef Sanktjohanser angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Der Vorstand des HDE hat daraufhin Präsidium und Delegiertenversammlung einstimmig Dr. Alexander von Preen, CEO der Intersport Deutschland eG, für die Präsidentenwahl im November empfohlen.

Der Vorstand des Handelsverbandes Deutschland (HDE) hatte im letzten Jahr eine Findungskommission mit der Suche nach einer Nachfolgerin/einem Nachfolger für das Amt von HDE-Präsident Sanktjohanser mandatiert. Diese hat sich nun einstimmig für eine Nominierung von Dr. Alexander von Preen (57), seit 2018 CEO der Intersport Deutschland eG, ausgesprochen. Davor war er als Geschäftsführer und Equity Partner mehr als 20 Jahre für die internationale Managementberatung Kienbaum Consultants International GmbH tätig. Dr. Alexander von Preen hat zahlreiche Unternehmer und Unternehmerinnen im Handelsumfeld im Rahmen ihrer Transformation strategisch und operativ eng begleitet. Daneben bekleidet er mehrere Aufsichtsrats- und Verbandsmandate im Wirtschafts- und Handelsumfeld. Der Vorstand ist sich sicher, „mit Dr. Alexander von Preen einen Kandidaten aus der Mitte der Branche gefunden zu haben, der das Amt des HDE-Präsidenten mit großem Engagement und breiter Expertise hervorragend ausfüllen kann“. Über den Vorschlag des höchsten HDE-Gremiums stimmt am 16. November 2022 die HDE-Delegiertenversammlung ab.

Bildtext Dr. Alexander von Preen wurde einstimmig für die Präsidentenwahl empfohlen.

Foto: HDE