• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Kai startet Kampagne mit Tim Mälzer

Der Messerhersteller Kai startet mit einer neuen Werbekampagne, in der Tim Mälzer und die Kamagata Messerserie die Hauptrollen spielen, in die Vorweihnachtszeit. Der stationäre Handel soll mit speziellen PoS-Maßnahmen unterstützt werden.

Die neue Kampagne der Kai Kamagata Messerserie soll so selbstbewusst wie der prominente Fernsehkoch Tim Mälzer wirken. Analog zu den sieben Klingenformen der Serie, die Mälzer zusammen mit dem japanischen Schneidwarenhersteller entwickelt hat, wurden ebenso viele Motive kreiert, die als Anzeigenkampagne für Endverbraucher platziert werden. „Mälzers Monster haben Schneid und sind vielseitig“, heißt es im Werbetext. Und das soll in der neuen Kampagne hervorgehoben werden: „Vom Küchenliebling über den Zerteiler bis hin zum Schnibbelkönig: mit einem Augenzwinkern präsentieren die Anzeigen, was die sieben verschiedenen Messerklingen draufhaben und dienen der Erschließung einer neuen Zielgruppe für das mittlere Preissegment von Qualitätsmessern“, so das Unternehmen.

In der anstehenden Vorweihnachtszeit unterstützt der Hersteller Kai den Handel zudem mit Plakaten und Tabletop-Displays, die mit den prägnanten Motiven gestaltet sind und Aufmerksamkeit am PoS generieren sollen. Gleichzeitig erhalten auch die Verpackungen der Messerserie einen der Kampagne entsprechenden, neuen Look. So gelingt die visuelle Wiedererkennung des gewünschten Messers auch beim Händler vor Ort. Die sieben Motive machen Spaß und verstehen sich als jüngerer Gegensatz zum cleanen, minimalistischen Auftritt der bekannten Kai Premium-Linie.  

Bildtext Zwei der sieben Motive mit Tim Mälzer und der Kamagata Messerserie

Foto: Kai