• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Wenko-Chef als Undercover Boss im Einsatz

Für die RTL-Real-Life-Doku „Undercover Boss“ hat sich Niklas Köllner, Geschäftsführer des Haushaltswarenherstellers Wenko Wenselaar aus Hilden, auf geheime Erkundungstour durch sein eigenes Unternehmen begeben.

Getarnt als angeblicher TV-Kandidat André Kullmann, mit blondierten Haaren, falschen Zähnen und einem Outfit, das sonst so gar nicht zu ihm passt, durchlief er verschiedene Abteilungen und hatte einige Herausforderungen zu meistern. Dabei verlangte der mehrtägige Undercover-Einsatz dem Wenko-Chef sowohl körperlich als auch emotional einiges ab. Richtig ins Schwitzen kam er zum Beispiel auf seiner Station im Lager. Wertvolle Erkenntnisse sammelte er bei seinem Merchandising-Einsatz in einem Baumarkt. Und als Assistent für ein Produkt-Shooting erkannte er, wie schwierig es ist, perfekte Fotos zu schießen. Wertvolle Erfahrung, die Niklas Köllner nicht missen möchte „Undercover Boss war eine starke und erkenntnisreiche Erfahrung, die ich nicht missen möchte und aus der ich viel für Wenko mitnehme. Genau das war meine Motivation, bei dem Format mitzumachen“, so Niklas Köllner.

Gesendet wird die Folge, in der Wenko-Chef Niklas Köllner als Undercover Boss auftritt, am 8. Februar 2021 um 20.15 Uhr auf RTL.

Das Foto zeigt Niklas Köllner getarnt als André Kullmann.

Foto: Wenko