Page 8 - Preview
P. 8

Magazin
  Grillfürst mit Burnout Kitchen
 KOOPERATION Grillfachhändler Grillfürst und der Out- doorküchen-Hersteller Burnout Kitchen haben eine Kooperation gestartet. Beiden Unternehmen gehe es darum, das Wachstum im Bereich der Outdoorküchen voranzutreiben. Dafür würden Ressourcen gebündelt und effizient verzahnt, heißt es offiziell. So werden zeitnah alle Burnout Kitchen-Produkte in die Grillfürst Absatzwege integriert – vom Online-Shop bis hin zum Point of Sale. Eigenen Angaben zufolge bereichert Grillfürst damit sein Outdoorküchen-Angebot um noch mehr Vielfalt und Produkte mit hoher Qualität „made in Germany“. Die modularen Outdoorküchen können vom Kunden individuell zusammengestellt werden. Die Produkte seien von hochwertiger Optik und aus langle- bigem, robusten Material gefertigt. Die Outdoorkü- chen-Eigenmarke von Grillfürst erhält ein Burnout-Up- grade. Hier bringt der Möbelhersteller seine Expertise ein und veredelt die Grillfürst Outdoorküche in Zu- kunft zu einem individuellen Grillfürst-Modell. Ein zentraler Baustein der neuen Partnerschaft, die zukünf-
Das neue Gebäude mit Logistikzentrum, Outletstore sowie Grill- und Kochschule Foto: Rösle
Rösle investiert Millionen
LOGISTIKZENTRUM Nach rund zwei Jahren ist das groß angelegte, 17 Mio. Euro teure Neubau-Projekt des 1888 gegründeten Allgäuer Unternehmens Rösle abge- schlossen. Es umfasst ein 3.000 qm großes Logistikzen- trum, einen 800 qm großen Shop und eine 400 qm große Grill-/Kochschule mit Blick auf die Berge. Am
8. Juni dieses Jahres ist die Eröffnung im Rahmen eines Tages der offenen Tür mit vielen Informationen und Einblicken sowie mit einem bunten Unterhaltungspro- gramm gefeiert worden. „Mit unserer Investition unmit- telbar neben dem Firmengelände gehen wir gut aufge- stellt in die Zukunft. Das neue Logistikzentrum ermög- licht uns schnellere und flexiblere Lieferung. Zudem spart es langfristig Kosten und Ressourcen“, so Rösle- Geschäftsführer Henning Klempp.
tig weitere Branchenhighlights hervorbringen soll. In diesem Heft finden Sie auf den Seiten 22 bis 27 einen Schwerpunkt zum Thema Grillen.
 Die beiden Geschäftsführer Joachim Weber, Grillfürst, und Daniel Joachimmeyer, Burnout Kitchen, sehen der Koope- ration optimistisch entgegen. Foto: Grillfürst
HEPT: Erfolgsfaktor für alle
DIALOGPLATTFORM Überall dort, wo die diesjährige High Event Produkt Tour (HEPT) mit mehr als 3.000 Besuchern an insgesamt zehn Tour-Standorten Station machte, war das Interesse von Fachhändlern, Marken- und Medienvertreter an den Neuheiten der teilneh- menden Marken AEG, Beurer, Jura, Jura Gastro, Kärcher, Liebherr und Miele groß. Im Mittelpunkt der 21. HEPT stand neben erlebbaren Produkt-Präsentationen vor allem der offene und individuelle Austausch über fachhandelsrelevante Themen rund um Vertriebsunter- stützung und Marketing. Damit stelle das Format für alle Beteiligten einen wichtigen Erfolgsfaktor für das laufende Jahr dar, heißt es in der Mitteilung. Vor allem die Öffnungszeiten bis in den späten Abend „in einem ganz besonderen Ambiente“ seien umfassender Infor- mation über die Produkte und Angebote der Premium- Marken förderlich gewesen.
    8 HZ3/2024
Fachhändler, Marken- und Medienvertreter nutzten Austausch- möglichkeiten und -tiefe der Dialogplattform HEPT. Foto: HZ/Mau






















































































   6   7   8   9   10